vio

Strompreisvergleich: Berlin | Hamburg | München | Köln | Stuttgart | Dortmund | Essen | Düsseldorf | Bremen | Hannover | Leipzig | Dresden | Nürnberg | Duisburg | Bochum | Wuppertal | Bielefeld | Bonn | Mannheim | Karlsruhe | Wiesbaden | Münster | Gelsenkirchen | Augsburg | Mönchengladbach | Frankfurt am Main | Aachen | Kiel | Braunschweig |

Jetzt kostenlos vergleichen...
Ihre PLZ:
Verbrauch:
Nutzung:

Sicher und schnell mit dem Strompreisvergleich arbeiten

In diesem Abschnitt gehen wir näher auf die einzelnen Aspekte im Strompreisvergleich ein, mit denen Sie die Ergebnisse explizit auf Ihre Ansprüche zuschneiden können. Sie reduzieren damit die Anzahl der in Frage kommenden Stromanbieter und Stromtarife, Ihre Entscheidung wird somit deutlich leichter. Gehen Sie also Punkt für Punkt durch die Ausführungen, um den Stromvergleich intelligent einsetzen und günstig Strom beziehen zu können.

Strompreisvergleich mit wenigen Eingaben starten

StrompreisvergleichDer Stromrechner kann nur ein korrektes Ergebnis liefern, wenn Sie authentische Daten eingeben. Im ersten Schritt sind das:

  • Ihre Postleitzahl und eventuell Ihren Wohnort
  • Ihren Stromverbrauch für das kommende Jahr

Insbesondere beim Stromverbrauch empfehlen wir Ihnen Sorgfalt: Die Stromtarife beziehen sich auf bestimmte Verbrauchsmengen, bei einem hohen Verbrauch werden Sie Tarifvarianten mit niedrigeren absoluten Preise vorfinden. Weichen nun die Eingaben zu Ihrem Stromverbrauch weit von der Realität ab, empfiehlt Ihnen der Strompreisvergleich eventuell einen falschen Tarif - die Abrechnung zeigt dann die Fehler auf. Natürlich ist es schwierig, sich auf künftige Verbrauchsgrößen festzulegen. Einerseits können neue Haushaltsgeräte sparsamer arbeiten, andererseits verändert sich vielleicht die Anzahl der Haushaltsmitglieder. Jahresabrechnungen können wichtige Anhaltspunkte liefern, die Sie mit einer Sicherheitsspanne versehen nutzen können.

Die erste Ergebnisliste ist noch zu umfangreich, hier sind die unterschiedlichsten Tarif-Varianten enthalten, die eventuell gar nicht zu Ihrem Verbrauchsverhalten passen. Aus diesem Grund finden Sie im Stromrechner wichtige Filter, mit denen Sie die Ergebnisse weiter selektieren können:

KWh-Pakete und Tarife mit Mehr- oder Minderverbrauchsaufschlägen

Setzen Sie hier ein Häkchen, werden Ihnen ausgesprochen billige Stromtarife im Strom Vergleich angezeigt: Sie legen sich nämlich auf ein bestimmtes Kontingent, zum Beispiel 3.000 KWh für ein Jahr, fest. Der Stromanbieter kann auf dieser sicheren Grundlage agieren und seinerseits langfristig Strommengen binden und Ihnen die Preisvorteile weitergeben. Das Problem taucht erst mit der Jahresabrechnung auf: Haben Sie weniger als vorgesehen verbraucht, erhalten Sie keine Rückerstattung. Übersteigt die Verbrauchsmenge das Kontingent, dürfen Sie die überschießende Strommenge deutlich teurer bezahlen. Sollten Sie also klar umreißen können, wie hoch Ihr Verbrauch ausfallen wird, sind diese Tarife für Sie optimal - ansonsten greifen Sie lieber auf Alternativen zurück und lassen Sie diese Tarif-Varianten unberücksichtigt.

Neukundenbonus berücksichtigen

Diese Auswahl sollten Sie unbedingt treffen, denn diese Wechselprämien reduzieren Ihre Stromkosten unter dem Strich. Allerdings gibt es hier Unterschiede und wir konzentrieren uns nicht ohne Grund auf den Neukundenbonus: Dieser macht sich bereits im ersten Jahr bemerkbar, entweder wird er als Sofortbonus innerhalb kurzer Frist gutgeschrieben oder mit der Jahresabrechnung. Im Gegensatz dazu profitieren Sie von einem Treue-Bonus nur, wenn Sie den Vertrag verlängern.

Laufzeit

Hier stehen Ihnen verschiedene Varianten, die von einem bis zu 24 Monaten reichen, zur Auswahl: Je kürzer Sie die Laufzeit wählen, desto schneller können Sie auf Veränderungen am Markt reagieren - was natürlich mit Aufwand verbunden ist. Binden Sie sich jedoch sehr lang, belohnt Sie der Stromanbieter vielleicht mit niedrigen Preisen, Sie schränken sich allerdings ein. Wir empfehlen 12 Monate als optimalen Kompromiss zwischen Preis und Flexibilität.

Abschlagszahlung

Hier sollte das Thema Sicherheit an oberster Stelle stehen: Auch wenn Sie mit jährlicher Vorauskasse durchaus attraktive Rabatte erzielen können, sollten Sie im Strompreisvergleich die monatliche Abschlagszahlung einstellen. Sie behalten nicht nur Ihre Finanzen im Griff, sondern auch das Risiko, bei einem Ausfall des Strombieters bereits gezahlte Beträge nicht zurückerstattet zu bekommen.

Nur Tarife mit Preisgarantie/Preisfixierung

Wählen Sie diese Option im Strompreisvergleich, werden Ihnen ausschließlich die Stromtarife angezeigt, für die die Versorger eine gewisse Preissicherheit bieten: Die Preisfixierung schließt die Steuern und Abgaben aus, die Preisgarantie bezieht sich auf alle Preisbestandteile - und wird von uns ausdrücklich empfohlen. Wählen Sie die Laufzeit der Preisgarantie passend zur Vertragslaufzeit, können Sie sich auf eine feste Kalkulationsgrundlage verlassen.

Nur Ökostrom

Nur Ökostrom-TarifeDer Strompreisvergleich lässt sich schnell zum Ökostromvergleich qualifizieren - Sie müssen nur dieses Häkchen setzen. Auf diese Weise konzentrieren Sie sich auf alle Stromtarife, die entweder komplett aus Ökostrom gespeist oder im Rahmen der Klimatarife für einen Ausgleich der Kohlendioxid-Emissionen sorgen. Sie können so ganz gezielt einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten - und trotzdem unter dem Strich sparen.

Weitere Kriterien festlegen

Klappen Sie einfach das zusätzliche Feld auf, um weitere Einstellungen im Stromanbieter Vergleich vorzunehmen: Dazu zählen zum Beispiel die Kündigungsfrist, die Sie nicht länger als sechs Wochen definieren sollten, oder die Dauer, um die sich Ihr Vertrag automatisch verlängern darf, sollten Sie die Kündigungsfrist verstreichen lassen. Darüber hinaus können die Stromtarife auswählen, die für Doppeltarifzähler, beispielsweise für Nachtspeicherheizungen, gelten - hier sind nur wenige Stromanbieter aktiv.

Um für Ihren Wechsel zu einem anderen Stromanbieter größtmögliche Sicherheit und Orientierung zu erhalten, können Sie sich auf verschiedene Bewertungen verlassen: Einerseits durch Kunden, andererseits durch den Abgleich mit Verbraucherschutzrichtlinien. Sie haben hier die Möglichkeit, die Angebote zu bevorzugen, die bei diesen Bewertungen gut abgeschnitten haben.

Ihr Vergleichstarif

Wir wollen Ihnen auch in Zahlen aufzeigen, welchen Effekt Sie mit einem Stromanbieterwechsel bewirken können: Stellen Sie deswegen Ihren aktuellen Tarif ein, wir haben die in Ihrer Region tätigen Versorger mit den aktuellen Tarif-Varianten vorgegeben - klicken Sie einfach den richtigen an.

Stromvergleich auswerten - Wechsel in Auftrag geben

Sie haben es fast geschafft, die Ergebnisliste enthält nur noch die Stromtarife, die zu Ihren Vorgaben passen. Nun können Sie nicht nur die Preise detailliert vergleichen, sondern sich auch zur Herkunft des Stroms und zum Stromanbieter selbst informieren. Darüber hinaus können Sie nachlesen, welche Erfahrungen andere Verbraucher bereits gemacht haben. Mit wenigen Klicks und Dateneingaben beauftragen Sie den ausgewählten Anbieter mit dem Wechsel, ohne dabei Risiken einzugehen. Unsere Prozesse sind optimiert und abgesichert, Sie erhalten alle Dokumente nach der Datenprüfung und Annahme Ihres Auftrages per E-Mail zugeschickt. Es bleibt Ihnen nur noch eines zu tun, nämlich den Stromzähler zum Wechseltermin abzulesen.